Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V. – Fußball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Erster Auftaktsieg seit 2009!

| Keine Kommentare

„Erste“ siegt gegen Aufsteiger Garching mit 3:2

TVA Altöttung Fußball

König Fussball ist zurück in der Landkreishauptstadt Altötting! Der TVA konnte gegen den Aufsteiger Garching den ersten Auftaktsieg seit über 5 Jahren feiern!

Vom neuen Trainergespann Thomas Lange und Klaus Schmidt perfekt eingestellt, begann die Heimmannschaft kompakt geordnet und zielstrebig nach vorne. Bereits nach knappen 100 Sekunden gewann die TVA-Defensive das Spielgerät, Martin Taubeneder schickte Sascha Seehuber mit einem Sahnepass auf die Reise, welcher Gästekeeper Wollner aus 25 Metern überlupfte. 1:0! Garchings Defensive war vor alllem auf der linken Innenverteidigerposition anfällig, worauf Coach Lange schon in der Kabine hinwies. So klingelte es schon in der 9. Minute zum zweiten mal: wieder ein langer Ball in Richtung Garchings Schwachstelle, Matthias Galler pflückte das Rund herunter, tunnelte seinen Gegenspieler, „doppelpasste“ mit Seehuber und schob dann eiskalt ein. Die 250 Zuschauer im Ludwig-Kellerer-Stadion sahen eine Altöttinger Mannschaft in absoluter Topverfassung. Bis zur Halbzeit konnte Garching nicht einmal gefährlich werden, für Alexander Irlinger im Tor der Hausherren hätten es nicht einmal die Handschuhe gebraucht. Leichtfertig vergab man dennoch vorne die Chancen, die Alztaler abzuschießen. Seehuber, Taubeneder, Schallmoser und M.J. Unterhitzenberger hätten gute Gelegenheiten gehabt, den Sack zu zumachen, scheiterten aber entweder am glänzend parierenden Florian Wollner oder an der eigenen Nervenstärke. Schmeichelhaft für Garching hieß es zur Halbzeit 2:0.

Coach Thomas Lange fand in der Kabine die richtigen Worte und warnte vor dem gefährlichen Ergebnis. Die Mannschaft setzte dies um, Garching kam weiter nicht ins Spiel und der TVA erzielte nach einer traumhaften Kombination über Altenbucchini, Seehuber und den überragenden Galler das 3:0 (57.). Die Vorentscheidung? Wer den TVA kennt, weiß, keineswegs! Coach Lange war gezwungen, etwas umzustellen und man verlor die Ordnung. Der TuS Garching, immer noch nicht gefährlich, war nach einem „Bock“ in der Viererkette allein vor Torwart Irlinger, der ohne Abwehrchance blieb. 3:1, jetzt wurde es wieder spannend. Der sichergeglaubte Sieg war gefährdet und das merkte man den Wallfahrtstädter an. Mit einem schnellen Einwurf nutzten die Alztaler einen kurzen Augenblick der Unordnung, der ansonsten blasse Max Strobl ging in den Sechzehner, ließ sich fallen und bekam den gewollten Strafstoß. Kapitän Grassl trat an und verwandelte mit Glück. In Folge konnte Garching nicht mehr gefährlich werden, Altötting hingegen ließ weiterhin beste Einschussmöglichkeiten liegen. So blieb es dann auch. Hochverdient schlug der TVA den Aufsteiger aus dem Alztal, wenn auch das Ergebnis zu knapp ausfiel, mit 3:2.

Sichtlich erleichtert war nach dem Spiel das Trainergespann, das nach den Gegentoren weiter auf die Entscheidung warten mussten. Thomas Lange erklärte nach dem Spiel die Strategie zum dritten Treffer: „Wir haben draussen gesagt, der Galler Matze geht jetzt doch nochmal rein, macht’s 3:0 und dann kommt er wieder. Genau so wars dann auch!“

Wichtig ist, dass vor allem nach dem schwerwiegenden Ausfall von Abwehrturm Markus Frank (Kreuzbandriss) die Mannschaft zusammen kämpft, sich gegenseitig pusht und in den Spielen alles gibt, so wie in den ersten 60 Minuten gegen Garching. Jetzt sind wieder alle heiß auf nächsten Samstag, wenn es in Kienberg um die nächsten 3 Punkte geht.

GO FOR GOALS, TVA!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger