TV 1864 Altötting e.V. – Fußball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

TVA wieder ohne Sieg

| Keine Kommentare

Knappes Ding gegen Altenmarkt

„Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß…“ – mit diesem Zitat von WM-Held Andy Brehme lässt sich die derzeitige Situation beim TV Altötting gut beschreiben. Die immer noch von Ausfällen geplagte Mannschaft von Taktikfuchs Thomas Lange empfing am Freitag Abend unter Flutlicht den für die Meisterschaft hoch favorisierten TSV Altenmarkt. Die Mannschaft von der Alz wird seit dieser Saison von Sebastian Leitmeier und Michael Lissek geführt, welche beide als spielende Trainer auf dem Platz stehen.

Lange hatte jedoch die junge Mannschaft gut eingestellt, der TVA konnte mit einer stark verbesserten Leistung im vergleich zu den Vorwochen dem mit hoher individueller Qualität Gegner alles abverlangen. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, die Defensive um Stefan Unterhitzenberger und Michael Wensauer stand sicher und auch der im zentralen Mittelfeld agierende Christoph Stadler machte einen guten Job. So konnten die gewonnen Bälle mit Esprit in Richtung Gästekeeper gespielt werden, was bis zur 39. Minute lediglich mit Eckbällen oder Torhüterparaden endete. Doch in besagter 39. Minute jagte Torjäger Vale Stadler einen Abpraller aus 20 Metern per Volleyabnahme ins linke untere Eck! Die Führung!

Leider ist es in dieser Saison häufig so, dass so ein Führungstreffer für die Kreisstädter nicht ausreicht, um zu punkten – und so war es auch dieses Mal wieder. Kurz vor der Halbzeit sprang Gästestürmer Schreiber bei einem Freistoß am höchsten und bugsierte das Leder in die Mitte, wo Sebastian Leitmeier nur noch „Danke“ sagen musste und die Führung egalisierte.

Nach dem Pausentee war die fair geführte Partie weiterhin ausgeglichen, wobei Altenmarkt die ein oder andere Chance mehr verbuchen konnte, was jedoch auch an der Schwäche des Schiedsrichters lag. Dieser wurde zunehmend unsicherer und verpasste einige eindeutige Entscheidungen richtig zu treffen.

In Minute 70 dann die Entscheidung: Nach einem Tanz in den 16-Meterraum legte Philipp Altenbuchner den Altenmarkter Volzwinkler. Eine der wenigen richtigen Entscheidungen des Schiedsrichters: Elfmeter!

Der kurz zuvor eingewechselte Tobias Daxenberger hatte sich zwar die gleiche Ecke wie Torhüter Irlinger ausgesucht, blieb aber trotzdem Sieger und erzielte so die Führung für die Gäste.

Die tapfer kämpfenden Altöttinger kamen zwar noch zu einigen Chancen, konnten aber nicht zählbares mehr erspielen.

Trainer Thomas Lange zeigte sich zufrieden mit der Leistung, auf der es sich nun wieder aufbauen lasse, im Gegensatz zu den Spielen gegen Pleiskirchen und Tacherting.

Nun geht es kommenden Freitag bereits in die Rückrunde. Die Mannschaft will die Woche nutzen, um sich ideal vorzubereiten, denn mit dem Gegner aus Obing habe man noch eine Rechnung zu begleichen! Anpfiff wie gewohnt, um 19:30 Uhr im Ludiwg-Kellerer-Stadion in Altötting.

Go for Goals! 3,2,1 BLACK POWER!

 

#ohmariahilf

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger Logo Sparkasse AÖ MÜ

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger