Altötting Sport TVA

TV 1864 Altötting e.V. – Fußball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Altötting Sport TVA

16. August 2017
von stefanuhb
Keine Kommentare

Die „Erste“ vom Pech verfolgt

Unsere „Erste“ zeigte zum Saisonstart, dass sie zwei Gesichter besitzt. Das eine ist das Gute, das flott im Umschaltspiel und mit Übersicht sowie hoher Spielintelligenz glänzen kann – das andere, das Schlechte, das dazu neigt, einen eigentlich schwächeren Gegner durch die eigenen Fehler im Defensivverbund zu unterstützen. Gegen die beiden TuS-sen Garching und Kienberg kam die Lange-Elf mit einem blauen Auge davon, weil man eben im Offensivspiel mehrere Möglichkeiten besitzt, Tore zu erzielen und diese zumeist auch nützt. Im letzten Auswärtsspiel am vergangenem Mariä-Himmelfahrts-Tag beim TV Obing ging dies jedoch erstmalig schief. Dem Altöttinger Personalnotstand geschuldet konnte Trainer Thomas Lange nur auf eine Rumpf-Mannschaft zurückgreifen, was aber keinesfalls eine Ausrede für die unnötige Niederlage sein soll.

Im Gegenteil. Die Mannschaft zeigte eine geschlossen gute Leistung, agierte taktisch klug und arbeitete sich gegen einen ebenbürtigen Gegner gute Chancen heraus, um den Führungstreffer zu erzielen. Jedoch blieb vor allem dem angeschlagenen Matthias Galler ein Treffer verwehrt, zumeist fehlten einfach nur „die berühmten Zentimeter“. Doch auch der TV Obing bekam nach unnötigen Fouls im linken Halbfeld oft die Chance, mit einem Standard gefährlich zu werden. Mit einem 0:0 und einem zufriedenem Thomas Lange gang es in die Kabine. Auch nach der Halbzeit spielte Altötting gut, jedoch ließ die andauernde Torflaute den TVA zu offensiv werden. Man verlor die Ordnung, und ließ in Minute 75 einen Konter zu, den Nino Dingl im Strafraum eigentlich sauber klären konnte, den jedoch der Schiedsrichter als Foulspiel – und somit als Strafstoß bewertete. 1:0 für Obing. In der Folge wurden die Altöttinger Sturmläufe nicht konsequent vollstreckt. Die Offensivmaßnahme der Kreisstädter beziehungsweise das Spiel wurde dann in Minute 93 mit dem 2:0 Siegtreffer per Konter beendet. Die Enttäuschung war den tapfer kämpfenden Altöttingern ins Gesicht geschrieben, auch weil man schon zum zweiten Mal in Folge einen Heimschiedsrichter miterleben musste.

Der amtierende Toschützenkönig der KK3 Sascha Seehuber (li.) fehlt dem TVA.

Zu allem Überfluss vergrößerte sich das mit Markus Frank (Kreuzbandriss), Sascha Seehuber (Außenbandverletzung), Thomas Müller (Leistenzerrung), Matthias Galler (Knöchelverletzung, fraglich gegen Winhöring) und Valentin Stadler (Innen- und Außenband) gut gefüllte Altöttinger Lazarett weiter. Innenverteidiger Stefan Unterhitzenberger zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und fällt 4 Wochen aus.

Erfreulich ist hingegen, dass Christian Bitomsky sein Comeback nach 4 wöchiger Pause geben konnte und Martin Taubeneder ebenfalls am Freitag wieder dabei sein kann.

Gegen den TSV Winhöring wollen die Mannen Zuhause den wichtigen Dreier einfahren und das Punktekonto auf „9“ stellen! Mit einer kämpferischen Leistung wie gegen Obing und der Fanfront im Ludwig-Kellerer-Stadion im Rücken sollte dies eine machbare Aufgabe darstellen!

GO, GO, GO FOR GOALS!

Forza TVA!

6. August 2017
von stefanuhb
Keine Kommentare

Erster Auftaktsieg seit 2009!

„Erste“ siegt gegen Aufsteiger Garching mit 3:2

TVA Altöttung Fußball

König Fussball ist zurück in der Landkreishauptstadt Altötting! Der TVA konnte gegen den Aufsteiger Garching den ersten Auftaktsieg seit über 5 Jahren feiern!

Vom neuen Trainergespann Thomas Lange und Klaus Schmidt perfekt eingestellt, begann die Heimmannschaft kompakt geordnet und zielstrebig nach vorne. Bereits nach knappen 100 Sekunden gewann die TVA-Defensive das Spielgerät, Martin Taubeneder schickte Sascha Seehuber mit einem Sahnepass auf die Reise, welcher Gästekeeper Wollner aus 25 Metern überlupfte. 1:0! Garchings Defensive war vor alllem auf der linken Innenverteidigerposition anfällig, worauf Coach Lange schon in der Kabine hinwies. So klingelte es schon in der 9. Minute zum zweiten mal: wieder ein langer Ball in Richtung Garchings Schwachstelle, Matthias Galler pflückte das Rund herunter, tunnelte seinen Gegenspieler, „doppelpasste“ mit Seehuber und schob dann eiskalt ein. Die 250 Zuschauer im Ludwig-Kellerer-Stadion sahen eine Altöttinger Mannschaft in absoluter Topverfassung. Bis zur Halbzeit konnte Garching nicht einmal gefährlich werden, für Alexander Irlinger im Tor der Hausherren hätten es nicht einmal die Handschuhe gebraucht. Leichtfertig vergab man dennoch vorne die Chancen, die Alztaler abzuschießen. Seehuber, Taubeneder, Schallmoser und M.J. Unterhitzenberger hätten gute Gelegenheiten gehabt, den Sack zu zumachen, scheiterten aber entweder am glänzend parierenden Florian Wollner oder an der eigenen Nervenstärke. Schmeichelhaft für Garching hieß es zur Halbzeit 2:0.

Coach Thomas Lange fand in der Kabine die richtigen Worte und warnte vor dem gefährlichen Ergebnis. Die Mannschaft setzte dies um, Garching kam weiter nicht ins Spiel und der TVA erzielte nach einer traumhaften Kombination über Altenbucchini, Seehuber und den überragenden Galler das 3:0 (57.). Die Vorentscheidung? Wer den TVA kennt, weiß, keineswegs! Coach Lange war gezwungen, etwas umzustellen und man verlor die Ordnung. Der TuS Garching, immer noch nicht gefährlich, war nach einem „Bock“ in der Viererkette allein vor Torwart Irlinger, der ohne Abwehrchance blieb. 3:1, jetzt wurde es wieder spannend. Der sichergeglaubte Sieg war gefährdet und das merkte man den Wallfahrtstädter an. Mit einem schnellen Einwurf nutzten die Alztaler einen kurzen Augenblick der Unordnung, der ansonsten blasse Max Strobl ging in den Sechzehner, ließ sich fallen und bekam den gewollten Strafstoß. Kapitän Grassl trat an und verwandelte mit Glück. In Folge konnte Garching nicht mehr gefährlich werden, Altötting hingegen ließ weiterhin beste Einschussmöglichkeiten liegen. So blieb es dann auch. Hochverdient schlug der TVA den Aufsteiger aus dem Alztal, wenn auch das Ergebnis zu knapp ausfiel, mit 3:2.

Sichtlich erleichtert war nach dem Spiel das Trainergespann, das nach den Gegentoren weiter auf die Entscheidung warten mussten. Thomas Lange erklärte nach dem Spiel die Strategie zum dritten Treffer: „Wir haben draussen gesagt, der Galler Matze geht jetzt doch nochmal rein, macht’s 3:0 und dann kommt er wieder. Genau so wars dann auch!“

Wichtig ist, dass vor allem nach dem schwerwiegenden Ausfall von Abwehrturm Markus Frank (Kreuzbandriss) die Mannschaft zusammen kämpft, sich gegenseitig pusht und in den Spielen alles gibt, so wie in den ersten 60 Minuten gegen Garching. Jetzt sind wieder alle heiß auf nächsten Samstag, wenn es in Kienberg um die nächsten 3 Punkte geht.

GO FOR GOALS, TVA!

 

4. August 2017
von admin
Keine Kommentare

Ferienpass Schnuppertraining

TVA Fußball Altötting

Schnuppertraining im Rahmen des Ferienpass 2017 mit unserer Vereinslegende Didi Tropschug(rechts)

Wie in den vergangenen Jahren hat die FA des TV Altötting 1864 e.V. auch 2017 im Rahmen des Ferienpasses ein Schnuppertraining für die Altöttinger Kinder angeboten. Über 60 Kinder waren am vergangenen Mittwoch mit dabei, als es hieß: punkten, punkten, punkten. Zielschießen auf ein präpriertes Tor, Torwandschießen für Punkte und Elfern. Zwischendurch gab es natürlich ausreichend Zeit, um in den Gruppen dann auch viel zu spielen. „Wir hatten ja am vergangenen Freitag schon das Ferienpass-Zeltlager hier am Sportplatz“, sagt Zeltlager-Organisator Stephan Sedlmaier, „aber am schönsten ist es für uns Fußballer natürlich, wenn es um direkt das runde Leder geht“.

Nach gut zwei Stunden, als die Kinder mit dem Punktesammeln durch waren, gab es dann noch eine Siegerehrung, bei der jedes Kind sich eine Belohnung aus dem reichen Fundus von Vereinslegende Didi Tropschug aussuchen durfte: von der Spielzeugtrommel über Hüpfseile, bis hin zu Pokalen und Medallien; kein Kind ging ohne einen kleinen Preis nach Hause. „Ich bin sehr dankbar, dass ich immer so viel Hilfe von den Trainern bekomme“, sagte Organisator Didi Tropschug. Seine Tochter Michaela hatte bei strahlendem Sonnenschein dafür gesorgt, dass kein Kind durstig war. 

  • TVA Altötting Fußball
    Eindrücke vom Ferienpass 2017

29. Juni 2017
von stefanuhb
Keine Kommentare

Valentin Stadler wechselt an den Mörnbach!

Der TVA bastelt am Kader für die neue Saison! Neben zahlreichen Talenten, die aus der eigenen A-Jugend in den Herrenbereich drängen, konnte man am Donnerstag Mittag Valentin Stadler vom FC Perach unter Vertrag nehmen. Stadler, der in seiner Karriere bereits für die JFG Ötting/Inn auflief, absolvierte die vergangene Saison aufgrund von Reisen nach dem Abitur „nur“ 3 Spiele für den FC Perach, konnte dabei jedoch ein Tor erzielen. Im persönlichen Vertragsgespräch mit den beiden Vorstandsmitgliedern Claus Uretschläger und Stefan Unterhitzenberger verriet der 19-jährige außerdem, dass er sich sehr auf die neue Mannschaft freue, in der einige Freunde sowie Ex-Jugendtrainer Klaus Schmidt Teil des Teams sind. Der technisch versierte Offensivspieler kommt am liebsten über die Außenbahn, kann aber auch im Zentrum agieren. Neben Valentin Stadler kann der TVA mit Philipp Altenbuchner, seines Zeichens Iron-Man und Verteidiger, einen zweiten externen Neuzugang verkünden, der ebenfalls eine Altöttinger Vergangenheit hat. Der Hotelier und Wirt lief zuletzt in der Kreisliga für die Wallfahrtstädter auf und spielte die vergangenen Jahre beim TSV Winhöring. Über die Ablösesummen wurde mit den abgebenden Vereinen Stillschweigen vereinbart.

 

Willkommen zurück beim TVA!

#servusVale #servusPhilipp

27. Juni 2017
von admin
Keine Kommentare

Unser Stolz: die F-Bambini!

Am kommenden Montag heißt es „Daumen drücken“ bei der einzigen verbliebenen Herausforderung für unsere F-Bambini-Jugend in dieser Saison: um 17.30 Uhr wird zuhause im Ludwig-Kellerer Stadion gegen den SV Wacker Burghausen angestoßen. Hierzu sind alle Freunde des Jugendfußballs in Altötting herzlich eingeladen!

Liebevoll betreut vom Spielerelternpaar Jasmin und Sözer Isak hat sich unsere G1 zu einer wahren Macht im Landkreis entwickelt. Turniersiege, wie zuletzt in Neumarkt St. Veit und zahllose Liga-Siege als „F-Bambini“, zuhause wie auswärts, sind der Lohn der harten 🙂 Trainingsarbeit mit Sözer. Eine Wahnsinnsmannschaft, die ihr da geformt habt; die Fußballabteilung dankt Euch, Jasmin und Sözer(und natürlich den Eltern, die Euch immer unterstützen)!
Hier „Die Mannschaft“: Jonard Blakaj, Hannes Blinninger, Tobias Bruckmayer, Lucian Burkhardt, Timo Dachgruber, Florian Grandl, Musti Isak, Enes Keles, Johannes Lang, Severin Lindenmayetr, Leon Maier, Luca Mirfanger und Adam Verebi.

Auf das Siegen stimmen sich unsere Größten so ein:


 

und wie echtes Teamplay aussieht kann man hier sehen(Ligaspiel gegen FC Perach):

Forza TVA!

Dass das Foto aus dem Beitrag in der aktuellen TVA-Rundschau aus unerklärlichen Gründen verschwunden ist, tut uns natürlich sehr leid! Dafür als kleine Entschädigung hier diese Dia-Show:

TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball TVA Altötting Fußball

5. Juni 2017
von stefanuhb
Keine Kommentare

DANKE RICHARD SIEGERT!

Altötting Sport TVA

Zum Abschluss der Saison ist es an der Zeit einigen Persönlichkeiten der Fussballabteilung „Danke!“ zu sagen! In erster Linie gilt der Dank der Mannschaft dem Trainergespann Richard Siegert, Klaus Schmidt und Torwarttrainer Rüdi Ring sowie Betreuer Ralf Maltan! Eure Arbeit mit der Mannschaft war in den letzten 6 Monaten absolut erstklassig! Sieben Siege aus elf Spielen, ein Unentschieden und nur drei Niederlagen sprechen eine deutliche Sprache, wie professionell Ihr Vier die „Erste“ betreut und den nötigen Esprit zurück gebracht habt!

Ein weiterer Dank gilt den Abteilungsleitern Bernd Hechenberger und Dieter Maier. Ihr beide habt den Glauben an die Mannschaft nie verloren, trotz der schwachen Hinrunde. Danke für euer Engagement! Des weiteren gilt unser Dank auch allen Mitgliedern der TVA-Familie, unter anderem der Elfie Kracher, die immer für saubere Trikots sorgt, dem Stadionsprecher Nobbi Volk, der Fanfront und allen weiteren Unterstützern, Gönnern und Förderern. Ihr seid der Wahnsinn!

Für Dich, Richard, wünschen wir uns nur das Beste und gute Reisen zu zahlreichen Fussballspielen! Vielleicht schaffst Du es ja einmal, zwischen Mailand oder Madrid auch den TVA im Ludwig-Kellerer-Stadion zu besuchen! Wir freuen uns darauf!

An dieser Stelle möchten wir natürlich auch dem TSV Reischach zur souveränen Meisterschaft gratulieren! Viel Erfolg in der Kreisliga! Dem SV Tüssling drücken wir in der Relegation die Daumen (auch, wenn wir immer gerne gegen Euch spielen 😉 )! Go for Goals!

Und jetzt: ab in die verdiente Sommerpause, um neue Kraft für neue Schlachten zu tanken! Wir freuen uns schon auf die neue Saison mit einem neuen Chefcoach! Bis dahin, schwarz-weiß bleiben 😉 !

eure „Erste“

27. Mai 2017
von admin
Keine Kommentare

5:0 gegen Tabellenletzten

TVA Altötting Fußball Becker

Sascha Seehuber tanzte Gästekeeper Deppner bei seinem 15. Saisonteffer regelrecht aus und könnte nun sogar Torschützenkönig der Kreisklasse 3 werden

Gegen Ende der Rückrunde überzeugte der TVA am Samstag auch im letzten Heimspiel gegen den Tabellenletzten. Der TSV Traunwalchen, der nach Punkten den Klassenerhalt bereits nicht mehr schaffen konnte, unterlag klar mit 5:0. Bei bestem Fußballwetter ließ die Mannschaft um TVA-Kapitän Nino Dingl den Gegnern, die sich in der Hinrunde in der Nachspielzeit noch ein 4:4 ertrotzt hatten, vor rund 80 Fußballbegeisterten im Altöttinger Ludwig-Kellerer-Stadion, praktisch keine einzige Chance. Die von Thorsten Burkhart koordinierte Abwehr war in keiner Situation ernstlich in Bedrängnis, vielmehr gingen von dort viele erfolgversprechende Spielzüge aus. Von Beginn an spielten die Wallfahrtsstädter druckvoll und ließen die Gegner dabei viel laufen, was sich in der prallen Sonne an diesem Samstag schnell bezahlt machen sollte: schon in der 21. Minute eröffnete Christian Bitomsky den Torreigen für den TVA nach starkem Zuspiel von Matthias Galler. Kurz vor der Pause gelang Routinier Sascha Seehuber sein 14. Saisontreffer, womit er (wieder) mit dem Tüsslinger Andreas Bernhard gleichzog, der etwa zeitgleich, im parallel laufenden Heimspiel des SV Tüßling gegen den TSV Winhöring, ebenfalls traf.

Nach der Pause gelangen Seehuber allerdings in Minute 58.(siehe Foto) und 68. zwei weitere Treffer, um die er den Konkurrenten enteilt und damit auf dem besten Wege ist, sich nach der anfänglich miserablen Saison 16/17 des TVA, nun sogar noch die „Torjägerkanone“ in der Kreisklasse 3 Inn/Salzach zu sichern. Kurz vor Seehubers drittem Treffer hatte Franz Schallmoser in der 56. Minute noch das 4:0 gegen die zu diesem Zeitpunkt bereits kraftlos wirkenden Traunwalchener erzielt.

Der TVA hat sich mit diesem verdienten Sieg nun schon vor dem letzten Auswärtsspiel, am kommenden Samstag, selbst aus der Abstiegszone befreit: da die anderen Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte, bis auf Kienberg, allesamt verloren haben, steht der TVA jetzt auf Platz 8 der Kreisklasse 3. Mit nun 29 Punkten, und damit 9 Punkten Abstand zum Relegationsplatz, sind die Altöttinger auch an SV Linde Tacherting vorbei gezogen, gegen die es am kommenden Wochenende das letzte Saisonspiel zu bestreiten gilt. Sollte der SV Unterneukirchen dann in seinem Heimspiel gegen den FC Perach nicht über ein Unentschieden hinaus kommen, könnte man bei einem Auswärtssieg sogar noch auf Platz 7 landen.

TVA Altötting Fußball Becker

Die einzige Torszene der Gäste in Hälfte zwei, nach einem Standard, kann dank der Abwehr des kopfballstarken Abbas Bromand und dreier weiterer Mitspieler, die vor Torhüter Alex Irlinger absichern, als harmlos bezeichnet werden

„Auch wenn wir jetzt eine sehr erfolgreiche Rückrunde gespielt haben, sind wir uns darüber im Klaren, dass wir uns in einer Umbruchphase für die Mannschaft befinden“, sagte der Vater der Erfolgsserie, der kommissarische Abteilungsleiter Dieter Maier, direkt nach dem Spiel. Mit Blick in die Zukunft erklärte Maier, dass er auch große Hoffnungen in die sieben Nachwuchsspieler setze, die in diesem Sommer altersbedingt aus der Jugendfördergemeinschaft(JFG) Ötting/Inn ausscheiden. „In den kommenden drei Jahren wollen wir daher gar nicht an Aufstieg denken!“, so Maier. Auch wenn Co-Trainer Klaus Schmidt beim Spiel gegen Traunwalchen alleiniger Chef auf der Bank war, wird er in der kommenden Saison nicht den Posten von Trainer Richard Siegert übernehmen, der vor einigen Wochen aus privaten Gründen seinen schrittweisen Rückzug vom Fußball bis zum Saisonende bekannt gegeben hatte. Genauere Informationen wird es in der kommenden Wochen geben.

24. Mai 2017
von admin
Keine Kommentare

Stadtmeisterschaft 2017

Altötting TVA Fußball

Hoffentlich bleibt uns auch in diesem Jahr der Wettergott treu!

An die Altöttinger Unternehmen und Vereine!

Einladung zur Fußball-Stadtmeisterschaft am 24.06.2017

Servus miteinander!

auch heuer veranstaltet die Fussballabteilung Altötting wieder die

Altöttinger Fußballstadtmeisterschaft für Firmen, Vereine und Freizeitmannschaften.

TVA Altötting Fußball

Die Mannschaften bei der Begrüßung 2016

Schirmherr ist in diesem Jahr wieder unser Bürgermeister Herbert Hofauer.
In bewährter Manier wird das Turnier am 24.06.2017 (Beginn ca. 11 Uhr)
auf Kleinfeld im Ludwig-Kellerer-Stadion in Altötting ausgetragen.

Dem Sieger winkt natürlich wieder der große Wanderpokal.
Desweiteren erhalten die Plätze 1 – 3 ein Preisgeld.

Also, wenn Ihr dabei sein wollt und sechs bis zehn Kicker stellen könnt, meldet Euch am besten gleich mit dem Formular an, damit wir auch in diesem Jahr ein hochkarätiges Teilnehmerfeld begrüßen können.

Im Anschluss an die Stadtmeisterschaft seid Ihr natürlich recht herzlich bei unserer Player’s Night im Altöttinger Sportheim eingeladen. Für Getränke, Schmankerl vom Grill und vom Kuchenbuffet ist natürlich gesorgt.

Mit freundlichen Grüßen

Eure
Fussballabteilung Altötting

TVA Altötting Fußball

Die glücklichen Sieger 2016, nachdem Bürgermeister Hofauer den Pokal überreicht hatte

Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Sparkasse AÖ MÜ Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger