TV 1864 Altötting e.V. – Fußball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

TVA gewinnt Derby dahoam 2:0

| Keine Kommentare

Das Team von Thomas Lange(rechts) konnte im Derby die Negativserie der letzten fünf Spiele brechen

Einen euphorisierenden Sieg errangen die Altöttinger Fußballer am vergangenen Freitagabend gegen die Lokalrivalen aus Neuötting. Während des ersten Derbys, in der Hinrunde vor gut 8 Wochen, endete das Spiel noch mit einem torlosen 0:0. Diesmal konnten die ersatzgeschwächten Innstädter fast das gesamte Spiel über keine offensiven Akzente setzen und zeigten auch defensive Schwächen. Stattdessen spielte der TVA von Beginn an stark auf und ging bereits in der 11. Minute durch den Youngstar Maxi Unterhitzenberger in Führung: nach einem langen von Ball von Jojo Ellmeier rutschte der Neuöttinger Verteidiger Johann Gurevic auf dem seifigen Untergrund einfach weg. Unterhitzenberger hingegen nahm den Schwung gut mit und zog aus rund 10 Metern ins lange Eck ab. Die Neuöttinger blieben derweil vor allem durch Standards und schnelle Konter über lange Bälle gefährlich, doch Altöttings noch junge Abwehr ließ nichts anbrennen. Gegen Ende des Spiels misslang den Neuöttingern eine Abseitsfalle, wodurch das 2:0 durch Routinier Sascha Seehuber(81. Minute) in Gerd-Müller-Manier gelang. So zumindest entschied es Schiedsrichter Karl Scheitzeder vom TuS Engelsberg, wobei viele der rund 300 Zuschauer diese Entscheidung anzweifelten. Auch hier hatte Matchwinner Jojo Ellmeier seine Beine im Spiel: den von Arton Salihi getretenen Freistoß direkt vor der der missglückten Abseitsfalle hatte der kleine Linksaussen herausgeholt.

Auf der anderen Seite pfiff der souveräne Schiedsrichter dann wenige Minuten vor Schluss den Neuöttinger Stürmer Vladislav Balke zurück, der auf dem besten Weg war, den Anschlusstreffer zu erzielen. Das brachte den Neuöttinger Fanblock in Rage, der wohl noch die Szene zum 2:0 in Erinnerung hatte. Die Stimmung schlug sich bis auf das Feld nieder, als Johann Gurevic kurz darauf bei einem schnellen Konter den TVA-Stürmer Seehuber rüde mit gestrecktem Bein zu Fall brachte. Seehuber war zwar noch rechtzeitig abgesprungen, um eine Verletzung zu vermeiden, befand sich postwendend, schockiert über diese Härte, auf dem besten Weg zur Tätlichkeit: die folgenden tumultartigen Szenen und die Rudelbildung waren im Stream von Allround-TV live zu sehen. Der bezirksligaerfahrene Schiedsrichter beendete die Partie, nachdem er den Spielerauflauf mit zwei Verwarnungen beendet hatte: wegen unsportlichen Verhaltens sahen sowohl Seehuber, als auch Bergmann(92. Minute) noch gelb, die laut Scheitzeder den Spielertumult provoziert hatten. Hier das Video des Spiels:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




Wir danken der Stadt Altötting für ihre Unterstützung:

 

Wappen der Stadt Altötting

 

Sowie unseren vier Gold Partnern:
Logo Siebzehnrübl Logo Meine VRBank Logo Geiselberger Logo Sparkasse AÖ MÜ

 

Und dem Bronze-Partner:

 

Logo Allianz MühlenbergerLogo Allianz Mühlenberger