TV 1864 Altötting e.V. – Fußball

Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein

Jugend beendet Hallensaison

 

Vereinsvorstand und Zweiter Bürgermeister Wolfgang Sellner(hl) und Trainer Sözer Isak mit den beiden TVA-Teams nach der Siegerehrung

Zum Abschluss der Hallensaison unserer Fußballjahrgänge 2010 und 2011 fand am vergangenen Wochenende nochmal ein tolles Turnier statt. Spielermama und Trainerfrau Jasmin hatte mit dem SSV Eggenfelden, dem TSV Neumarkt St. Veit, dem FC Mühldorf, dem TSV 1852 Neuötting, dem FC Töging und dem TSV 66 Polling starke Gastmannschaften für den „On Fleek“-Cup gefunden, sodass es unsere F1, die auch noch in zwei Teams aufgeteilt war, sportlich nicht leicht hatte. Deswegen konnte unser Vereinsvorsitzender Wolfgang Sellner am Ende den TVA-Kickern leider nur zum fünften und achten Platz gratulieren. Das machte aber insofern nichts aus, weil es zur Erinnerung an das Turnier für alle Teilnehmer einen Pokal mit einer „Teamplayer“-Figur gab.

Schon von Beginn an zeichnete sich ab, dass die Mannschaften aus Neumarkt und Eggenfelden sehr spielstark waren. Auch wenn nach dem ersten Eindruck vielleicht die paßstarken Neumarkter unter den zahlreichen Scouts 🙂 als Favoriten galten, hatten im Finale die Gäste aus Niederbayern die Nase vorn. Auch die Lokalrivalen vom TSV Neuötting verpatzten die Entscheidung um Platz Drei gegen den FC Mühldorf im Siebenmeterschießen durch drei Fehlschüsse. „Es ist halt ärgerlich, wenn man am Ende alles verschenkt“, meinte Trainer Sepp Neulinger von den Gästen aus der Innstadt ein wenig enttäuscht.

Zu groß sollte die Enttäuschung aber nirgends sein, denn trotz Allem war es ein tolles Turnier, jetzt wo es für alle dann endlich wieder raus auf den Rasen geht. Dort packen zumindest die TVA-Kids ja dann auch wieder gemeinsam als ein Team an, worauf sich alle schon sehr freuen. Außerdem hat man in der Hallensaison vor allem auswärts auch immer tolle Ergebnisse erzielt. Großer Dank gebührt an dieser Stelle sämtlichen helfenden Händen: angefangen bei den fleißigen Kuchen und Börek-Bäckerinnen, über die Bandenbauer und Sponsoren, bis hin zu den Turnierleiterinnen und Schiedsrichtern.